Die Geschichte des Jagdschmucks ist so alt wie die Geschichte der Menschheit und beginnt lange, bevor Gold und Silber überhaupt bekannt waren.

Von den ersten Armbändern und Ketten, die aus aneinandergereihten Tierzähnen bestanden und den Höhlenmenschen als Schmuck und Talisman dienten bis hin zum Diana-Jagdschmuck, der durch seine handwerkliche und künstlerische Reife neue Maßstäbe setzt, war ein weiter Weg.

Die außerordentliche Feinheit dieser Schmuckarbeiten kennzeichnet den Höhepunkt einer langen und ausgereiften Tradition und kein Besitzer kann sich der Faszination und dem Zauber, der stets diesem Schmuck anhaftet, entziehen.

 

 

 

Außerdem sind wir auch bekannt für die Herstellung von silbernem Trachtenschmuck, Reitsportschmuck, Granatschmuck sowie auch Accessoires für Trachtenmoden und Dirndl wie Miederhaken, Rockhaken, Schürzennadeln, Silberknöpfen, Schließen für Trachtenketten, Burschenbroschen, Charivariketten und Charivarianhängern, Tuchringen bzw. Tuchklammern aus Silber oder Messing versilbert und auch Gürtelschließen aus Messing, Geschenkartikel wie Flaschen-zierkorken mit Tiermotiven wie Hirsch, Keiler, Fuchs, Gams, Fasan und vielen anderen.

Auch Umarbeitungen oder Eigenkreationen und Reparaturen werden hier fachmännisch in höchster Qualität ausgeführt.